Anodenbohrung

Anodenbohrung-large

Als Anodenbohrungen werden Bohrungen für den kathodischen Korrosionsschutz (KKS) zur Vermeidung von Schäden an metallischen Bauteilen definiert. Anodenbohrungen werden von uns im verrohrten Trockenbohrverfahren bzw. im Spülbohrverfahren abgeteuft und sind in der Regel 30,00 bis 160,00 m tief. Als Bohrgerät setzen wir eine Nordmeyer DSB 2-10 mit einer Länge von 7,70 m ein, die Höhe im Arbeitszustand beträgt 11,20 m.

 

Ihr Ansprechpartner in Wesel:
Leonard Damm

Telefon: 0281 33882-21
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Leonard Damm-4-large

 

Ihr Ansprechpartner in Westerstede:
Marc Brüntjen
Brunnenbauermeister
Telefon: 04488 52266-6
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Brüntjen Marc